Im letzten halben Jahr bin ich immer mal wieder auf Tom getroffen, einem Straßenmusiker, der selbst lange auf der Straße gelebt hat. Dabei träumte er immer vom Durchbruch – wie so viele. Und Berlin ist auch die Stadt der geplatzten Träume. Doch was würde es für Tom werden?

Die Geschichte ist ab heute online auf intro.de zu finden.

Die Fotos für diese Geschichte stammen ebenso wie das Titelbild hier von der wunderbaren Maria Sturm.

2 Gedanken zu „Euphorie & Asphalt – Reportage für die intro

  1. Grossartige Geschichte! Tex war in einem rbb Beitrag zu sehen- er geht wohl seinen Weg. Das tut gut.
    Haben Sie noch Kontakt,?
    Liebe Grüße aus München
    Kiki

    • Hallo Kiki,

      danke für die Blumen!
      Ja, wir haben noch Kontakt und sehen uns auch noch regelmäßig. Daher freue ich mich genau wie du über den Weg, den er seit einiger Zeit geht 🙂

      Viele Grüße nach München

      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.