Livisch soll leben – Reportage für den fluter

Im Februar waren wir eine Woche in Lettland, um in dem spannenden Land ein paar Geschichten zu recherchieren. Eine davon, war der aktuelle Zustand des Livischen, einer Sprache, die offiziell als ausgestorben gilt. Doch noch immer klammern sich einige Letten an ihr livisches Erbe und versuchen das schier Unmögliche: die Sprache wieder zu beleben.

Nachzulesen ist die Geschichte „Livisch soll leben“ online auf fluter.de.

Copyright Fotos: Antje Binder

Auf den Spuren von Taiwans Indieszene

Aktuell bin ich in Taiwan und begebe mich auf die Spuren von Taiwans Untergrund-Musikszene. Vor allem die Indieszene hat sich in den letzten Jahren den Ruf erarbeitet, eine der aufregendsten außerhalb Europas und der USA zu sein.

Tatsächlich befindet sich die gesamte Szene in einer tiefen Krise und einer Suche nach Identität und vor allem sich selbst.

Die ganze Geschichte wird mit Fotos des großartigen Yi-Tang Chen wird in der Februar-Ausgabe der Intro erscheinen.

Rollstuhlbasketball EM

Aktuell bin ich bei der Rollstuhlbasketball-EM im englischen Worcester. Dabei habe ich auch meinen guten alten Freund Marcus Kietzer wiedergetroffen, der als Low-Pointer an der EM teilnimmt. Leider hat es trotz gutem Auftritt der Jungs über das gesamte Turnier nicht fürs Finale gereicht. Nach dem bitteren Halbfinalaus gegen Großbritannien wartet morgen im kleinen Finale die Niederlande.