Vereinsheim – BFC Germania 1888

Für die regelmäßige Vereinsheim-Serie des Lokalsports der Berliner Zeitung war ich wieder einmal unterwegs – und diesmal sogar vor allem im Namen der Fußballhistorie. Kurz von dem 129. Geburtstag des BFC Germania 1888 besuchte ich deren Vereinsheim an der Götzstraße in Tempelhof und ließ mir viele Geschichten über Deutschlands ältesten noch aktiven Fußballverein erzählen.

Lok Leipzig

Lok war die Stadt

„Lok Leipzig ist ein besonderer Verein!“, sagt Heiko Scholz. 86 Spiele machte der 49jährige mit Henriquatre-Bart für die Lokomotive und feierte in dieser Zeit zwei FDGB-Pokalsiege. Seit anderthalb Jahren ist er wieder zurück – als Trainer eines Fünftligisten. Er soll dem Verein wieder eine Richtung geben. Das große Ziel heißt dritte Liga in fünf oder sechs Jahren; dahin, wo sich aktuell andere große Namen des DDR-Fußballs tummeln. Ein großer Name war auch der 1. FC Lokomotive einst, doch die Realität ist mittlerweile eine andere. „Der FC Lok ist in seiner heutigen Form überhaupt nicht mehr mit dem von vor 30 Jahren vergleichbar.“, sagt er.

Weiterlesen

Rollstuhlbasketball EM

Aktuell bin ich bei der Rollstuhlbasketball-EM im englischen Worcester. Dabei habe ich auch meinen guten alten Freund Marcus Kietzer wiedergetroffen, der als Low-Pointer an der EM teilnimmt. Leider hat es trotz gutem Auftritt der Jungs über das gesamte Turnier nicht fürs Finale gereicht. Nach dem bitteren Halbfinalaus gegen Großbritannien wartet morgen im kleinen Finale die Niederlande.